Arbeitsplatten-Öl Evolution

Verbrauch

Ca. 60 ml/m², d. h. 1 Liter Arbeitsplatten-Öl Evolution reicht für ca. 15 m² pro Auftrag, abhängig
von der Holzart und Oberfläche (gehobelt oder sägerau).

Trockenzeit

Trockenzeit 24 Stunden.

Stark Wasserabweisend

Sicherheit für Kinderspielzeug

Speichel- und Schweißecht

Besonders effektiv

Besonders einfach anzuwenden

Abriebbeständig

Profiqualität

Der natürliche Schutz für Ihre Arbeitsplatten

  • neue Rezeptur auf Basis nachwachsender Rohstoffe
  • unterstreicht die natürliche Optik des Holzes

  • extrem langlebig und beständig gegen Wasser, Wein, etc.

     


Geeignet für

Alle rohen und gelaugten Hölzer im Innenbereich. Arbeitsplatten-Öl Evolution verleiht allen behandelten Flächen lang anhaltenden Schutz vor Schmutz- und Feuchtigkeit. Für Cobalt- und Oxim-Allergiker
geeignet.

Anwendung/Verarbeitung

     

  • Der unbehandelte Holzuntergrund muss sauber, staubfrei und trocken sein. 
  • Verarbeitungstemperatur ab +18° C. Holzfeuchte nicht über 14 %. Luftfeuchtigkeit 60 %. 
  • Harzreiches Holz mit einem geeigneten Reiniger ausbürsten und 12 Stunden trocknen.
  • Nur auf vollständig trockenen Oberflächen anwenden.
  • Sauerstoff und Temperatur über 18°C beschleunigen den Trocknungsprozess. 
  • Trockenzeit ca. 24 Stunden. In dieser Zeit vor Wasser schützen. 
  • Vor und während des Gebrauchs Inhalt gut umrühren.
  • Nicht verbrauchtes Öl kann unverdünnt als Pflegeöl verwendet werden. 
  • Wichtig: Massive, verleimte und furnierte Hölzer nehmen das Öl unterschiedlich auf. Es können Farbabweichungen entstehen. (Probestücke ölen!)

 

Arbeitsplatten-Öl Evolution mit Ölroller oder Pinsel auf das trockene Holz nass-in-nass auftragen und nachrollen, bis es ganzflächig nass-in-nass stehen bleibt und die Oberfläche kein Öl mehr aufsaugt. (Dauert je nach Holz bis zu 60 Min.!) Anschließend überschüssiges Öl mit Baumwolltuch rückstandsfrei einmassieren bis die gesamte Oberfläche vollständig trocken erscheint. Nach 24 Std oder mehr Oberfläche mit Baumwolltuch nachpolieren. Bei Bedarf zweiten Auftrag wie Erstbehandlung durchführen. Während der ersten Stunden kann ein charakteristischer Geruch der enthaltenen natürlichen Öle und Wachse entstehen. In dieser Zeit für ausreichende Lüftung sorgen.

Verbrauch

ca. 60 ml/m², d.h. 1 Liter PNZ-Arbeitsplattenöl reicht für ca. 15 m² pro Auftrag. Abhängig von der Holzart und Oberfläche (gehobelt oder sägerau).

Reinigung

Reinigung der Werkzeuge mit Verdünnung oder Terpentinersatz.

Lagerung 

Kühl, aber frostfrei.

Inhaltsstoffe 

Veredelte Naturöle wie Soja- und Sonnenblumenöl, Isoaliphate, Naturwachse, Additive,
bleifreie und cobaltfreie Trockenstoffe.

Wichtige Hinweise 

EUH210 Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage erhältlich. P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen. Für durchgehende Durchlüftung sorgen. Langzeitwirkung wird durch Schonung der behandelten Arbeitsplatten in den ersten Tagen deutlich verbessert. Bei Hautkontakt empfehlen wir geeignete Handschuhe (Nitril) zu tragen. Bei Verwendung mehrerer Gebinde mit unterschiedlichen Chargennummern diese in einem größeren Behälter zusammen mischen. Nur völlig leere Gebinde zum Recycling geben. Eingetrocknete Materialreste können über den Hausmüll bzw. als Baustellenabfall entsorgt werden. Flüssige Reste bei einer Sammelstelle für Altfarben abgeben. ASN-Nr.:080112. EU-Grenzwert für das Produkt (A/f): 700 g/l. Dieses Produkt enthält maximal 550 g/l VOC.

Farbtöne 

Farblos

Gebindegrößen 

0,25 Liter0,75 Liter, 2,5 Liter, 10 Liter, 30 Liter und größer.