Imprägniergrund

Verbrauch

Ca. 160–180 ml/m2 in 1–2 Arbeitsgängen. Bei sägerauem oder geriffeltem Holz kann sich der Verbrauch verdoppeln bzw. verdreifachen.

Trockenzeit

Trockenzeit ca. 1 Tag. In dieser Zeit vor Wasser schützen. Staubtrocken nach ca. 2 Std. Grifffest: nach ca. 3–4 Std.

Schutz vor Bläue und Fäulnis

Dauerhafter Wetterschutz

Besonders effektiv

  • Imprägnierung und Grundierung
  • Farblos

 

Geeignet für

Voranstrich für außen. Für alle Holzkonstruktionen ohne Erdkontakt (Holzverkleidungen, Fenster, Fensterläden, Gartenhäuser, Fachwerk, Gartenmöbel, Balkone, Dachgebälk, Türen, Tore), welche nachfolgend mit Lasuren, Farben oder Lacken dekorativ endbehandelt werden sollen. Vorbeugend wirksam gegen Bläue und holzzerstörende Pilze (Fäulnis). Verbessert Haltbarkeit und Haftung nachfolgender Anstriche vor allem bei stark saugfähigen Untergründen bzw. solchen mit unterschiedlicher Saugfähigkeit. Geruchsarm, nach Trocknung geruchlos, geringe Faseraufrichtung, Füllung der Holzporen, leicht schleifbar.

Anwendung/Verarbeitung  

  • Der unbehandelte Holzuntergrund muss sauber, staubfrei und trocken sein.
  • Filmbildende Altanstriche vollständig entfernen.
  • Holzfeuchte darf 15% nicht überschreiten.
  • Sauerstoff und Temperatur über 23°C beschleunigen den Trocknungsprozess.
  • Nicht unter +5° C oder über +30° C verarbeiten.
  • Trockenzeit ca. 1 Tag. In dieser Zeit vor Wasser schützen. Staubtrocken nach ca. 2 Stunden, Grifffest: nach ca. 3–4 Stunden. Schleifbar/überarbeitbar: nach ca. 6 Stunden. Ein Probeanstrich wird grundsätzlich empfohlen. Die Trocknungszeiten können sich bei inhaltsstoffreichen Holzarten, sowie bei hoher Luftfeuchtigkeit >60 % verlängern.
  • Das unbehandelte und frostfreie Holz einmal auf allen Seiten streichen, tauchen oder fluten.

 

Verbrauch

Ca. 160–180 ml/m2 in 1–2 Arbeitsgängen.

Reinigung

Reinigen der Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser und Seife.

Lagerung

Kühl, aber frostfrei. Im nicht angebrochenen Gebinde 2 Jahre haltbar. Nur in Originalgebinden lagern! Gebinde nach Gebrauch dicht verschließen.

Inhaltsstoffe 

Wasser, Öl-Alkyd, Wirkstoffe: 100 g enthalten 0,8 g Propiconazol und 0,4 g IPBC (3-Jod-2-propinylbutyl-carbamat), Form: flüssig.

Wichtige Hinweise 

Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen! Missbrauch kann zu Gesundheits- und Umweltschäden führen. Beim Schleifen Staubschutzmaske tragen. Wegen möglicher Verschmutzung auch Kunststoffe, Putz, Beton und Steinzeug abdecken. Vor Gebrauch gut schütteln oder aufrühren. Unverdünnt mit weichem Pinsel in Faserrichtung auftragen. S2: Nicht in die Hände von Kindern gelangen lassen. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. R52/53: Schädlich für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben. WGK 2 gemäß VwVwS. Das Holzschutzmittel ist nicht anzuwenden bei Holz, welches bestimmungsgemäß in direkten Kontakt mit Lebens- oder Futtermitteln kommt. Ebenso Bienenhäuser, Gewächshäuser (innen) und Sauna-Anlagen (innen) nicht damit behandeln. Pflanzen zurückbinden und nicht benetzen. Im Innenbereich nicht verwenden. Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten. Holzschutzmittel sind wegen möglicher Gesundheitsgefahren nicht anzuwenden bei Holz, zu dem länger andauernder Hautkontakt bestehen kann. Haut und Augenkontakt vermeiden. Bei der Arbeit nicht essen und trinken. Bei Unfall, Unwohlsein oder Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen. Bei der Lagerung und Verarbeitung von Holzschutzmitteln die gesetzlichen Bestimmungen über die Reinhaltung von Grund- und Oberflächenwasser sowie der Luft beachten. Reinigungsreste sowie nicht restentleerte Gebinde ordnungsgemäß entsorgen (Sonderabfall-Sammelstelle). Restentleerte (tropffreie) Gebinde in Wertstoff-Sammelbehälter geben. ASN-Nr.: 30205. EU-Grenzwert (A(h): 50g/l (2007); 30g/l (2010). Das Produkt enthält <30g/l VOC. Registriernummer gemäß RL 98/8EG: DE-2012-MA-08-00016-ad.

Gebindegrößen

0,75 Liter, 2,5 Liter, 10 Liter, 30 Liter und größer.