Thermoholzöl

Verbrauch

Ca. 100–250 ml/m², d.h. 1 Liter PNZ- Thermoholzöl reicht für ca. 4–10 m² pro Auftrag. Abhängig von der Holzart und Oberfläche (gehobelt oder geriffelt).

Trockenzeit

Trockenzeit ca. 12–24 Std. (witterungsabhängig).

UV-Schutz

Stark Wasserabweisend

Rutschhemmklasse

R10

Dauerhafter Wetterschutz

Sicherheit für Kinderspielzeug

Speichel- und Schweißecht

 

  • Schutz vor Vergrauen 

 

Geeignet für

Gartenholzprodukte aus Thermoholz, wie Terrassenböden, Holzdecks und Gartenmöbel, auch für Lärchen- und Exotenholz geeignet. Das pigmentierte PNZ-Thermoholzöl auf der Basis nachwachsender Rohstoffe trocknet im Farbton thermoholzbraun. PNZ-Thermoholzöl schützt, pflegt und imprägniert. Die Holzoberfläche ist nach der Anwendung stark wasserabweisend, wetter- und UV-beständig und langfristig gegen Vergrauen geschützt. 

Anwendung/Verarbeitung  

 

  • Der unbehandelte Holzuntergrund muss sauber, staub- und fettfrei sowie trocken sein.
  • Verarbeitungstemperatur (inkl. Trocknung) ab +8 °C. Holzfeuchte < 18 %.
  • Vergraute Hölzer vor dem Anstrich mit PNZ-GARTENHOLZREINIGER entgrauen und neutralisieren.
  • Bei Weichhölzern (Pilzgefährdung) im Außenbereich vor dem Erstanstrich mit PNZ-Imprägniergrund W210 vorbehandeln.
  • Hölzer mit einem besonders hohen Gehalt an Holzinhaltsstoffen sollen vor der Erstbehandlung ca. 4 Wochen abwittern. Frisches, kesseldruckimprägniertes Holz, sowie Massaranduba, Ipé oder Garapa, vor der Erstbehandlung ca. 3 Monate abwittern lassen.
  • Trockenzeit ca. 12–24 Stunden (witterungsabhängig).
  • Vor und während des Gebrauchs Inhalt gut umrühren.
  • Wirkt auf verschiedenen Oberflächen unterschiedlich. Probeanstriche sind unbedingt erforderlich.
  • Bitte konstruktiven Holzschutz unbedingt beachten.
  • Öl dünn und gleichmäßig auftragen-Schichtbildung vermeiden.

 

PNZ-Thermoholzöl zweimal auf das trockene Holz auftragen. (Hirnholz bis zur Sättigung tränken) Nach 12–24 Stunden überstreichbar. PNZ-Thermoholzöl sollte bei späteren Nacharbeiten immer nur mit dem gleichen Produkt überstrichen werden. Bei ungünstigen Witterungsverhältnissen, sowie bei deutlich sichtbaren Rissen ist eine rechtzeitige Erneuerung des Anstriches erforderlich.

Verbrauch

Ca. 100–250 ml/m2, d. h. 1 Liter PNZ-Thermoholzöl reicht für ca. 4–10 m2 pro Auftrag. Abhängig von der Holzart und Oberfläche kann sich der Verbrauch erhöhen (Faktor 2-3).

Reinigung

Reinigen der Werkzeuge mit PNZ-Spezialverdünnung.

Lagerung

Kühl, aber frostfrei. Im nicht angebrochenen Gebinde 5 Jahre haltbar. Angebrochenes Gebinde in kleineren, geeigneten Behälter umfüllen, luftdicht verschließen und bald aufbrauchen.

Inhaltsstoffe 

Veredelte Naturöle, wie Soja- und Sonneblumenöl, Isoaliphate, Naturwachse,  bleifreie Trockenstoffe, Cobaltbis (2-ethylhexanoat), Eisenoxydpigmente.

Wichtige Hinweise 

 

 

Bei Verwendung mehrerer Gebinde mit unterschiedlichen Chargennummern diese in einem größeren Behälter zusammen mischen. P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen. EUH208 Enthält 2-Butanonoxim; Cobaltbis (2-ethylhexanoat). Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Bei Hautkontakt empfehlen wir geeignete Handschuhe (Nitril) zu tragen. EUH210 Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage erhältlich. Nur völlig leere Gebinde zum Recycling geben. Eingetrocknete Materialreste können über den Hausmüll bzw. als Baustellenabfall entsorgt werden. Flüssige Reste bei einer Sammelstelle für Altfarben abgeben. ASN-Nr.:080112. EU-Grenzwert für das Produkt (A/f): 700 g/l (2007) / 700 g/l (2010). Dieses Produkt enthält maximal 600 g/l VOC.

 

Gebindegrößen

 

0,75 Liter, 2,5 Liter, und größer auf Anfrage.